Anja Antes

Anja Antes machte ihren Abschluss in Weinbau und Oenologie an der Hochschule Geisenheim University und absolvierte diverse Auslandpraktika in Neuseeland und Portugal. Mittlerweile arbeitet sie im Familienbetrieb mit. Dieser ist mit 45 ha der größte Weinbaubetrieb an der Hessischen Bergstraße und gleichzeitig ein großer Rebenveredlungsbetrieb. Zu Anjas Aufgaben gehört es unter anderem Winzer im In- und Ausland über Rebsorten und Klone zu beraten. Um dies erfolgreich in jede Richtung machen zu können und eigene Erfahrungen zu allen Sorten zu sammeln, beschäftigt sich der Betrieb auch selbst intensiv mit den neuen pilztoleranten Sorten. Hierzu pflanzte der Familienbetrieb unter anderem über 5 Hektar große Vergleichsanlagen mit über 35 verschiedenen pilztoleranten Sorten. Die betrieblichen Erfahrungen teilt Anja gerne.

www.traubenshow.de

 

Josef Engelhart

Nach seiner Winzerlehre und Technikerschule arbeitete Josef Engelhart 15 Jahre als Züchtungstechniker am Julius-Kühn-Institut. Seit 2001 ist er als Versuchstechniker an der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau tätig. Zudem ist er in Veitshöchheim, am Institut für Weinbau und Ökologie beschäftigt. Seine fachlichen Schwerpunkte sind Silvanerklone, historische Rebsorten, Tafeltrauben und PIWI-Rebsorten. Seit 2016 begleitet Josef Engelhart das Amt des Präsidenten von PIWI-International e.V. .

www.piwi-international.de

 

 

 

 

Prof. Dr. Ruth Fleuchaus

Ruth Fleuchaus arbeitet als Professorin für Marketing und insbesondere Weinmarketing an der Hochschule Heilbronn. Sie beschäftigt sich mit den Themen der Weinbranche sowohl in der Lehre als auch in der Forschung. Besonders die Themengebiete Nachhaltigkeit, Konsumentenverhalten, pilzwiderstandsfähige Rebsorten, Marken und Landesmarken, sowie der internationale Weinmarkt gehören zu ihren Forschungsschwerpunkten. Seit 2008 ist sie zudem Prorektorin für Internationales und Diversität.

www.hs-heilbronn.de

 

 

 

 

 

 

Anja Gemmrich

Anja Gemmrich studierte Weinbetriebswirtschaft an der Hochschule Heilbronn und beschäftigte sich im Rahmen ihrer Bachelorthesis mit dem Thema Piwi, erörterte Vor- und Nachteile in der Weinwirtschaft und entwickelte die Weinlinie „UNKAPUTTBAR“. Anja Gemmrich erlangte im Jahr 2017 Auslandserfahrung auf zwei namhaften neuseeländischen Weingütern, sowohl im Keller als auch im Vertrieb. Heute ist sie im elterlichen Betrieb „Weingut und Edelbrennerei Gemmrich“ in Beilstein, welches bereits seit 20 Jahren Piwis anbaut, hauptsächlich für das Marketing und den Vertrieb zuständig.

www.gemmrich.de

 

 

Klaus Herrmann

Nach dem Abitur und Weinbau-Praktika in Deutschland und Frankreich Studium in Geisenheim mit Abschluss zum Dipl.-Ing. für Weinbau und Önologie. Danach drei Jahre Vertriebsleitung eines großen Weinguts im Rheingau. 1989 bis 1995 Umsatzverantwortung für die Fachzeitschrift Weinwirtschaft. 1996 bis 1998 geschäftsführender Weingutsdirektor wiederum im Rheingau. Im Jahr 1999 Mitentwicklung des Konzepts der Fachzeitschrift WEIN+MARKT und seit dieser Zeit kaufmännischer Leiter von WEIN+MARKT im Fachverlag Dr. Fraund, Mainz, einem Tochterunternehmen des Landwirtschaftsverlags Hessen in Friedrichsdorf/Ts. In dieser Funktion auch verantwortlicher Leiter aller Verkostungen und regelmäßiger Autor von WEIN+MARKT, u.a. der weinbaulich-önologischen Kolumne „Know-how“.

www.wein-und-markt.de

 

Michael Pleitgen (Moderation)

Michael W. Pleitgen ist seit über 30 Jahren in der Weinbranche tätig. Er war Geschäftsführer zweier Weingüter in Südfrankreich, Gründer und Mitinhaber „Der Gallier“ GmbH und Koordinator beim Vorstand des Badischen Winzerkellers. Danach war er 10 Jahre Mitglied der Geschäftsleitung bei Jacques‘ Wein-Depot. Dort war er für den Verkauf, die Schulung und Ausbildung der Mitarbeiter zuständig. Von 2001 bis 2007 baute er die Weinschule „VINIVERSITAET“ für die HAWESKO Gruppe auf, die in dieser Zeit mit fast 10.000 Teilnehmern zum führenden Institut in diesem Bereich wurde. Er unterrichtet Weinhandelsmarketing und Internationale Weinwirtschaft an der Hochschule Heilbronn. Weitere Informationen unter www.weinakademie-berlin.de

 

 

Dr. Katja Herzog

Dr. Katja Herzog studierte von 2001-2006 Biologie an der Universität Bayreuth und promovierte im Anschluss am JKI Institut für Züchtungsforschung Obst in Dresden-Pillnitz. Im Jahr 2010 tauschte sie das Versuchsobjekt Apfel gegen Reben und kam an das JKI Institut für Rebenzüchtung Geilweilerhof. Seither entwickelt sie in enger Zusammenarbeit mit Kollegen, Universitäten und anderen Forschungseinrichtungen neue sensor- und computergestützte Verfahren zur automatisierten und objektiven Charakterisierung von Rebeneigenschaften im Weinberg und leitet die Arbeitsgruppe zur Merkmalserfassung in der Rebenzüchtung. Sie bearbeitet und koordiniert unter anderem das Verbundprojekt novisys „Neue Anbausysteme für einen nachhaltigen Weinbau“, dessen Schwerpunkt in der Untersuchung von neuen Sorten im Anbausystem Minimalschnitt im Spalier liegt.

www.julius-kuehn.de/zr

 

 


Unter anderem mit diesen Partnern:

dinepiwi-internationalecovinhs-geisenheimrebschule-freytagjKiwbilwgwein+markt